Slideshow

Promo Standard links

Ausbildung

AUSBILDUNG

Drei abwechslungsreiche Berufsfelder mit Zukunft in der Industrie.

mehr lesen

Promo Standard mitte

Berwerben

BERWERBEN

Sichere dir deinen Beruf mit Zukunft! Bewirb dich für einen Ausbildungsplatz in der Industrie.

mehr lesen

Promo Standard rechts

Für Unternehmen

FÜR UNTERNEHMEN

Unsere Dienstleistungen in der Verbundausbildung, Weiterbildung und im Bewerbermanagement.

mehr lesen

Previous Next

Neuer Messestand kam auf der Chance 2018 gut an

Am 23. und 24. Februar 2018 strömten Schüler, Eltern und andere Interessierte auf die größte Bildungs-, Job- und Gründermesse in Sachsen-Anhalt. Vor allem Jüngere, am zweiten Messetag oft in Begleitung ihrer Eltern und Freunde, nutzten ihre „Chance“ und informierten sich zu Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten in der Region.

Mit 280 Ausstellern war die Chance dieses Jahr bestens besetzt. War schon die Ausstellerbeteiligung ein neuer Rekord, zeigten auch die abschließenden Besucherzahlen ein Vorjahresplus von 6 Prozent.

Im Zentrum der zweitägigen Messe stand die duale Ausbildung. „Jeder ausbildungswillige und -fähige Jugendliche findet in Sachsen-Anhalt eine Lehrstelle“, sagte Rainer Haseloff, Ministerpräsident Sachsen-Anhalts und Schirmherr der Veranstaltung. Wichtig dabei ist eine frühzeitige Orientierung.  Und so sprachen Aussteller und Veranstalter auch Schülerinnen und Schüler an, deren Schulabschluss erst in zwei oder drei Jahren ansteht.

Dieses Jahr zeigte sich der Messestand des Ausbildungsverbundes Olefinpartner (AVO) in neuem Design. „Unser Konzept geht auf – der Stand ist der Größte in Halle 1, er ist noch einladender, offener und freundlicher geworden“, so Andrei Kretschmer. Auch dass der Ministerpräsident erneut am Stand des AVO vorbei kam um sich über die Ist-Situation bei den Industrieberufen zu erkundigen, zeigt, dass der gemeinsame Auftritt mit den Partnerfirmen des AVO Erfolg hat.

Die Partnerunternehmen des AVO führten viele gute Gespräche mit Schülern und angehenden Auszubildenden. „Die Resonanz und die Qualität der Gespräche war vor allem am zweiten Messetag gut“, so Kristin Hädicke von der Braskem Europa GmbH, die gemeinsam mit Ihrer Kollegin Rita Nohr und ihren Auszubildenden für den Beruf des Chemikanten warb. Auch bei den anderen Partnerunternehmen freute man sich über den regen Zulauf. Die Uniper Kraftwerke Schkopau GmbH, die fermacell GmbH aus Schraplau, die Trinseo Deutschland GmbH, die Aryzta AG, die JC Eckardt GmbH, die Mitteldeutsche Eisenbahngesellschaft mbH, die Bilfinger Maintenance GmbH, die ABB AG, die Manuli Stretch GmbH und die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stellten vielen interessierten jungen Leuten ihre Ausbildungsplätze und ihre Firmen vor. „Es gibt teilweise ganz unterschiedliche Einstiegshürden: Manche Jugendliche wissen, in welche Richtung es gehen soll, aber manch anderer hadert noch mit sich. Und bei der Firmenvielfalt ist es nicht verwunderlich, dass viele Schüler und Eltern das eine oder andere Unternehmen noch gar nicht so auf dem Schirm haben. Aber dazu sind wir hier, uns und unsere Angebote im direkten Kontakt mit den potentiellen Azubis ins Gespräch zu bringen“, so Michael Rost, Referent des Kraftwerks Schkopau, der gemeinsam mit seinem Team an beiden Messetagen für eine moderne Ausbildung bei Uniper warb.

Aktuelles-Slider

Partnerunternehmen-Slider

Kontakt

Ausbildungsverbund Olefinpartner e. V.

Value Park | Gebäude G4, Training Center | 06258 Schkopau

 

Telefon: 03461 / 49 25 52
Fax: 03461 / 49 25 43
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zertifikate

Google Maps

NUR mit CODEMIRROR - Anchor Jumper und Image-Carousel

Footer Menue Code - Nur mit CODEMIRROR

©2018 Ausbildungsverbund Olefinpartner e.V.  Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung