• News
  • Rückblick
  • Impressionen
  • Bewerbungsbogen

Rückblick

Italienische Azubis zu Gast vom 15.9. - 26.9.2014

Die italienische Schule "I.I.S. Pietro Scalcerle" organisiert für seine Auszubildenden Praktika im Ausland. Im Gegensatz zu unserer dualen Berufsausbildung beschränkt sich die itlienische Berufsausbildung auf die Schule. Durch das Programm "Leonardo da Vinci" der EU, welches für lebenslanges Lernen ohne Barrieren steht, wurde das Praktikum finanziert. Das Qualifizierungsförderwerk der Chemie (QFC) übernahm die Koordinierung und der Ausbildungsverbund Olefinpartner (AVO) die Durchführung des Praktikums. Von unsere Englisch-Trainerin, Frau Schröder, wurde der Ausbildungsrahmenplan der Chemielaboranten/in vom Deutschen ins Englische übersetzt. Die Auszubildende Emilie Woigk (Styron Deutschland GmbH), Martin Strowick (Wessling GmbH), Daniel Schroeder (Landesamt für Verbrauerschutz) sowie Stefanie Hermannsa (ABB AG) übernahmen gemeinsam der Laborleiterin Frau Lindner die Betreuung der Gäste. Während des Praktikums übernahm die interdisziplinäre Azubi-Arbeitsgruppe analytische Aufgaben und wirkten bei der Erstellung verschiedener chemischer Stoffe mit. den itlienischen Auszubildenen. Verwundert waren die italienischen Gäste über den deutschen Arbeitsschutz, für reine Laborarbeiten spezielle Arbeitsschutzschuhe zu tragen, war für sie neu. Begeistert waren sie von der Gastfreundschaft der Deutschen und der Arbeitsatmosphäre im Labor. Neben den beruflichen Erfahrungen, ist in diesen Tagen eine Freundschaft entstanden, die auch die auch weiterhin gepflegt werden soll. Vielen Dank an Emilie, Martin, Daniel und Stefanie für Betreuung unserer Gäste. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön an Herrn Dr. Köller und Frau Bornschein von Styron Deutschland GmbH für die Möglichkeit des Firmenbesuches.

IMAG0584 Styron

IMAG0585 Prüffeld Styron

Zu Besuch im Labor und auf dem Prüffeld E94 bei unserem Partneruntrnehmen Styron Deutschland GmbH

IMAG0586 Labor G4

Im Labor im Training Center Dow, G4

 

300 Besucher zum Tag der offenen Tür

 

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen strömten über 300 Besucherinnen und Besucher, in das Training Center Dow, nach Schkopau. Traditionell, im März veranstaltete der AVO seinen zweiten "Tag der offenen Tür" im Ausbildungsjahr. Um es vorweg zu nehmen, die Veranstaltung war ein toller Erfolg für alle Beteiligte. Alle Ausbildungskabinette und -hallen standen den Besucherinnen und Besuchern offen. Die vielen Fragen, die sie mit brachten, wurden ihnen von den Auszubildenden und Ausbildern beantwortet. Ob es um noch offenen Ausbildungsplätze für 2014, bei den AVO-Partnerunternehmen ging, um Praktikumsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schülern, um Bewerbungsmöglichkeiten oder um sich "nur mal" zu informieren - alle fühlten sich gut beraten und betreut. In den Ausbildungsbereichen warteten kleine Aufgaben, Handlings oder Experimente auf ihre Lösung. Für die ganz jungen Besucher, deren Bewerbungszeit erst in zehn, elf Jahren ansteht, gab es eine Mal- und Bastelstrecke, so dass sie voller Stolz, selbst gefertigte Ostersouvenirs mit nach Hause nehmen konnten.

Herzlichen Dank an alle Firmen und Partner, die sich aktiv an diesem Tag beteiligt haben.

ABB AG, Actemium Controlmatic GmbH mit den Standorten Leipzig und Schkopau, AOK, azubis.de, BKK, Braskem Europe GmbH, Dow Olefinverbund GmbH, IHK Halle-Dessau, JC Eckardt GmbH, Klemme AG, Manuli Stretch Deutschland GmbH, Mitteldeutsche Eisenbahn GmbH, Styron Deutschland GmbH.

 

 IMG 4188

 

Ihr AVO - Team

 

 

Erfolgreiche Weiterbildung

IMG 4170 4   

 

Herzlichen Glückwunsch!

14 Auszubildende vom ABZ BAU Holleben haben vom 10.2. bis 14.2. beim AVO einen Lehrgang Brennschneiden absolviert.

Alle haben die abzulegende Prüfung bestanden. Gratulation!

Der AVO wünscht allen weiterhin viel Erfolg in der Ausbildung und alles Gute im weiteren Leben. 

 

CSR während der Halfpipe-Woche

 

Vom 20.01. bis 31.1. 2014 lief das Projekt "Halfpipe" für das 1. Ausbildungsjahr. In verschiedenen Modulen erprobten die Auszubildenden Selbstständigkeit und Eigenverantwortung, erkundeten neue Kenntisfelder, lernten einen Arbeitsplan aufzustellen und danach zu arbeiten und wurden mit Corporate Social Responsibility (CSR) Grundkenntnissen vertraut gemacht.

QFC-Qualifizierungsfoerderwerk-Chemie

Nachhaltiges Wirtschaften und gesellschaftliche Verantwortung nehmen in heutiger Zeit einen immer höheren Stellenwert bei Unternehmen ein. Eine frühzeitige Sensibilisierung der Beschäftigten ist für die praktische Umsetzung von gezielten Maßnahmen daher sehr wichtig. Um die Thematik auch Auszubildenden näher zu bringen, entwickelten Marcus Schmidt (QFC GmbH) und Farah Klapproth (Stiftung Arbeit & Umwelt der IG BCE) vom Projekt "CaeSar-Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" den Workshop "Sozial und ökölogisch Handeln im Unternehmen". Im Rahmen der Halfpipe-Woche beim AVO in Schkopau wurde das Workshopkonzept erstmals in der Praxis erprobt.

Insgesamt konnten 116 Auszubildende aus dem ersten Ausbildungsjahr aus 29 verschiedenen Unternehmen zu der Thematik sensibilisiert werden. Um es vorweg zu nehmen: Der Workshop in Sachen sozialer und ökölogischer Nachhaltigkeit konnte als voller Erfolg verbucht werden. Die Auszubildenden waren offen und interessiert im Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit und überzeugten mit guten Ideen.

Das Feedback war derart positiv, dass geplant ist, den Workshop auch künftig abzuhalten, schließlich sind die Auszubildenden von heute die Entscheidungsträger von morgen! (Marcus Schmidt, Farah Klapproth)

Der AVO bedankt sich ganz herzlich bei Farah und Marcus.

Der AVO e.V. und das QFC für soziale und nachhaltige Qualifizierung

QFC und erstmalig Qualitätssiegel „Q3SQ“ für hohe Standards an Ausbildungsunternehmen Sachsen-Anhalts vergeben. QFC betritt Neuland und zertifiziert Unternehmen für soziale und nachhaltige Qualifizierung. In Halle erhielten heute vier Bewerber das Q3SQ-Zertifikat.Halle / Immer wenn Neuland betreten und bestellt wird, kann es etwas dauern bis die ersten Pflanzen Früchte tragen. Das ist bei der Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH (QFC) in Halle nicht anders.

Weiterlesen