• News
  • Rückblick
  • Impressionen
  • Bewerbungsbogen

Rückblick

Soziale Lernwoche 2017: Rückblick

Soziale Lernwoche - was hat diese Woche unseren Azubis gebracht? Unsere diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind sich einig: Eine Woche, in der man viel über sich und andere lernen kann.

Die Auszubildenden waren auf insgesamt vier Einrichtungen verteilt, arbeiteten in Senioreneinrichtungen und Behindertenwerkstätten mit. „Mit jedem Menschen muss man anders umgehen. Klar weiß man das, aber in meiner Arbeit mit den Seniorinnen und Senioren, die an Demenz erkrankt sind, ist mir das noch einmal besonders klar geworden“, erzählt Lukas Dietze beim Nachbereitungsworkshop. Marius Sänger von der Freiwilligenagentur bestätigt: „Wir bereiten die jungen Leute auf ihren Aufenthalt vor – und natürlich werten wir das Ganze danach auch aus. Wir sehen es als wichtig an, dass sie sich über ihre Erfahrungen austauschen“.

Darush Hakimi war bei der Lebenshilfe e.V. in Halle und hat eine Woche lang mit geistig- und mehrfachbehinderten Menschen zusammengearbeitet. „Sie arbeiten nicht anders als wir, das hätte ich so nicht gedacht. Klar sind sie eingeschränkt in ihren Möglichkeiten, aber die Arbeit im Team hat großen Spaß gemacht. Am Anfang waren meine neuen Kollegen erst noch ein bisschen schüchtern aber dann haben sie viele Fragen gestellt“, berichtet er. Er arbeitete in zwei Teams, die Produkte prüften und abgewogen haben.

Im Nachbereitungsworkshop wird nicht nur nach dem besten Erlebnis gefragt, auch kritische Themen werden angesprochen. „Die Pflegekräfte in den Seniorenheimen müssen ganz schön viel aushalten“, meint Anton Surzanskij, der in einem Seniorenzentrum in Halle mithalf. „Es war nicht immer einfach, Dinge und Arbeitsschritte in einer leicht verständlichen Weise zu erklären“, ist Christopher Horns Erfahrung. Er arbeitete in der Behindertenwerkstatt Lebenshilfe e.V. „Ich habe aber das Gefühl, dass ich Menschen jetzt besser einschätzen kann und besser auf sie zugehen kann“, sagt er.

Alle Auszubildenden, die an der Sozialen Lernwoche 2017 teilgenommen haben, sind sich einig, dass es eine tolle Erfahrung war und dass sie diese gern noch einmal wiederholen würden. „Eine Woche war fast zu wenig, um alle Abläufe in solchen Einrichtungen kennen zu lernen“, ist Dominic Semmer überzeugt.