• Elektroberufe
  • Chemieberufe
  • Metallberufe

Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Ein abwechslunsgreicher Beruf mit Zukunft in der Kunststoffbranche

Verfahrensmechaniker/-innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik arbeiten hauptsächlich in Betrieben der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie. Auch die chemische Industrie bietet Beschäftigungsmöglichkeiten, z.B. bei Herstellern von Primärkunststoffen. Der Beruf ist so vielseitig wie kaum ein anderer: Sie können zwischen sieben Fachrichtungen wählen und werden trotzdem als Allrounder ausgebildet.

Den größten Teil der Arbeit verbringt man in Werk- bzw. Produktionshallen. Tätigkeiten sind z.B.: Reinigen von ausgebauten Formgebungswerkzeugen und sachgerechte Lagerung dieser, Prüfen der Erzeugnisse im Labor, bis zum Herstellen von Rohrleitungen, Fenstern, Fahrzeugverkleidungen, Folien und vielen anderen Produkten aus Kunststoff.

Ausbildungsinhalte (Auszug)

  • Planen und Steuern von Arbeits- und Bewegungsabläufen, Kontrollieren und Beurteilen des Ergebnisses
  • Bearbeiten von Kunststoffhalbzeugen
  • Fügen und Umformen
  • Be- und Verarbeitungsverfahren von polymeren Werkstoffen
  • Aufbauen und Prüfen von Pneumatik- und Hydraulikschaltungen
  • Messen, Steuern, Regeln
  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen

Sehr guter Hauptschulabschluss oder guter Realschulabschluss mit besonderen Leistungen in den Fächern Physik, Mathematik und Technik.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre